Jul 222021
 

Auch wir sind leider von der Flutkatastrophe betroffen. Geschäftsräume, Büro und Werkstatt standen komplett unter Wasser. Das meiste ist unwiederbringlich verloren. Mein Lebenswerk wurde in wenigen Stunden nahezu zerstört. Eine Versicherung für einen solchen Schaden gibt es, wie für die meisten Menschen, leider nicht. Derzeit versuche ich zu retten, was zu retten ist.

Wichtig im Moment

Erreichbar bin ich derzeit nur über meine Mobilfunknummer 0170-413 45 46 oder per E-Mail. Der Kundenservice (Stimmen Ihres Instruments) geht in den nächsten Wochen wieder weiter, muss weiter gehen, damit mir wenigsten diese Einnahmequelle nicht verloren geht.
Ich freue mich also sehr über Ihre Unterstützung. Wer anderweitig helfen möchte, kann dies gerne tun, auch wenn mir finanzielle Zuwendungen im Grunde unangenehm sind, aber es geht leider nicht anders, wenn mein Geschäft und die Werkstatt überleben sollen. Deshalb muss ich hier jetzt über meinen Schatten springen und Ihnen dies mitteilen. Einer meiner lieben Kunden hat drängend auf mich eingewirkt und gesagt, ich solle keine falsche Scham zeigen, weil ich unverschuldet in diese Lage gekommen bin, und seine Spende ruhigen Gewissens annehmen. Nach einigem Zögern mache ich das schweren Herzens jetzt.

PayPal:

oder IBAN: DE04 3905 0000 0001 2215 48

Kennwort: Spende Hochwasser

Wasserstand
trauriges Mädchen im zerstörten Laden

Über die Unterstüzung von Firmen, bei denen ich Material und Zubehör bestelle (ich hatte wenige Tage zuvor noch zahlreiche neue Klavierbänke bekommen, die jetzt alle zerstört sind), freue ich mich natürlich auch.

verrostete Stimmwirbel
verrostete Stimmwirbel #2
Vielleicht noch zu retten...

Meine beliebten YouTube-Videos waren schon vor der Katastrophe hochgeladen und werden bis Ende des Jahres auch weiterhin im Abstand von zwei Wochen automatisch veröffentlicht. Sie zeigen nicht den derzeitigen Stand der Dinge, bereiten Ihnen aber hoffentlich weiterhin Freude und lenken auch Sie etwas von der Tragödie ab.

Das ist mir aber auch wichtig: Meine berufliche Existenz ist zwar sehr stark gefährdet, aber es gibt noch wesentlich schlimmere Schicksale: Menschen, die ihr Haus und ihr ganzes Hab und Gut verloren haben. Denen muss auf jeden Fall vorrangig geholfen werden. Der Staat kann das gar nicht alleine stemmen (zuerst Corona und jetzt das Hochwasser). Hier müssen jetzt alle Bürger zueinanderstehen.